Unser Profil

An unserer Schule leben und lernen wir gemeinsam mit Freude, Respekt und einem freundlichen Miteinander.

Hand in Hand 

 

TRADITION

Die KGS Michaelsberg ist eine Schule mit Tradition.

Gemeinsame Rituale mit unseren Burtscheider Nachbarn (musikalische Gestaltung auf Festen und Feiern in der Umgebung, Denkmalpflege „Die Sitzende“, Martinssingen im Marienhospital, Weihnachtssingen im Kloster nebenan u. n. V. m.) sind dabei feste Bestandteile unserer pädagogischen Arbeit.

INKLUSION

Wir sind eine Schule des gemeinsamen Lernens

und unterrichten Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf. Hier stellen wir uns individuell und flexibel auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder ein und ermöglichen durch verschiedenen Umsetzungsformen des gemeinsamen Lernens (siehe GL Konzept), Lernen mit Freude, Respekt und einem freundlichen Miteinander möglich zu machen.

GRENZENLOS

Wir schauen über Grenzen hinweg, denn die KGS Michaelsberg ist „Euregioprofilschule“ und nutzt die Standortnähe des Dreiländerecks in vielen Projekten. Neben unserem verbindlichen Englischunterricht bieten unsere Lehrkräfte eine Niederländisch- und Französisch-Ag an, pflegen regelmäßigen Kontakt zu einer Partnerschule in Belgien und machen ihm Rahmen der AG-Arbeit regelmäßige Ausflüge, um die Sprachpraxis Wirklichkeit werden zu lassen.

MUSIK

Wir sind eine musikalische Schule, denn Musik ist gemeinsames Lernen. Wir gestalten unser Schulleben, Feste und Feiern in unserer Umgebung mit viel Engagement und Freude mit. Dabei hilft

        • unser Schulchor
        • unsere Musical-AG und Theater-AG
        • unsere Flötenklasse (ab der 3. Klasse lernt jedes Kind bei uns das Spielen auf der Blockflöte)
        • handlungsorientierter Musikunterricht in den Klassen

Musik hat in unserem Unterricht, zur Ritualisierung (gemeinsames Lied am Schuljahresabschluss, Adventssingen gemeinsam in der Aula, fächerübergreifendes Arbeiten u.V.m.) einen festen Platz.

DEMOKRATIE

  • regelmäßig stattfindenden Klassenrat in den Klassen
  • regelmäßig tagendes Schülerparlament mit regelmäßigen Vollversammlungen der Schule
  • Projekt „Lubo aus dem All“ in der ersten Klasse zur Förderung emotionaler-sozialer Basiskompetenzen
  • Streitschlichterausbildung und -programm in Klasse 3 und 4
  • einen transparenten Umgang mit unseren Regeln und Konsequenzen
  • nachhaltige Gestaltung unseres Schullebens (1x in der Woche gesundes Frühstück mit Produkten aus nachhaltigem Anbau/ Haltung, Müllvermeidung, Müllsammel-Aktionen u.V.m.)

LERNRÄUME

  • regelmäßige Unterrichtsgänge als Teil von Unterrichtseinheiten
  • regelmäßige Projekttage/ -wochen (Zirkusprojekt alle 4 Jahre, regelmäßige Mint-Projekttage mit Besuch des Energeticons u.V.m., Leseprojektwochen, jahrgangsübergreifende Spiel- und Sportfeste)
  • Teilnahme an Schultheatertagen und Sportwettkämpfen der Sportgruppen der OGS

OFFENER GANZTAG

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGS verstehen sich als Freunde und Förderer der Kinder. Wir legen großen Wert auf die Qualität der Beziehung. Die Kinder sollen sich bei uns nicht nur wohlfühlen, sondern auch ein offenes Ohr für ihre Sorgen finden. Erst wenn diese Grundvoraussetzungen geschaffen sind, wird optimales Lernen, Fördern und Fordern für jedes Kind möglich.