Schülerparlament

Ganz im Sinne einer demokratischen Erziehung, sind uns an unserer Schule die Rechte von Kindern sowie ihre Meinung und Mitsprache besonders wichtig.

Seit 2001 gibt es deshalb ein Schülerparlament, das sich aus den Klassensprechern der Schule zusammensetzt.  In regelmäßigen Schülerparlamentssitzungen kommen die Kinder zusammen, besprechen Themen, die ihnen wichtig sind und treffen Entscheidungen, z.B. „wofür können wir die Einnahmen des Weihnachtsbasars verwenden?“. Die Sitzungen werden von den Kindern selbst geleitet. Hierzu werden jährlich ein Präsident, eine Präsidentin, ein/e ModeratorIn, ein/e SchreiberIn und ein/e ZeitwächterIn gewählt. Die Beschlüsse des Schülerparlaments werden durch die Klassensprecher im Klassenrat an alle anderen Kinder weitergetragen.

Das Schülerparlament steht außerdem im Austausch mit Schülerparlamenten anderer Aachener Grundschulen. Gemeinsam setzen sich die Parlamentsmitglieder für die Wünsche und Rechte aller Kinder in Aachen ein, z.B. „wir wünschen uns größere und saubere Spielplätze, auf denen auch größere Kinder spielen können!“. Sie besuchen dazu den Oberbürgermeister Marcel Philipp in der Kindersprechstunde im Rathaus und laden diesen zu ihren Treffen ein.

Um einen Einblick in die Politik der „großen Leute“ zu gewinnen, besuchte das Schülerparlament zuletzt im Oktober 2013 den Landtag in Düsseldorf.