Schülerparlament

Ganz im Sinne einer demokratischen Erziehung, sind uns an unserer Schule die Rechte von Kindern sowie ihre Meinung und Mitsprache besonders wichtig.

Seit 2001 gibt es deshalb ein Schülerparlament, das sich aus den KlassensprecherInnen der Schule zusammensetzt.  In regelmäßigen Schülerparlamentssitzungen kommen die Kinder zusammen, besprechen Themen, die ihnen wichtig sind und treffen Entscheidungen. In den Klassen 3 und 4 findet regelmäßig ein Klassenrat statt. Wird ein Thema nicht nur klassenintern, sondern für die gesamte Schulgemeinschaft als wichtig empfunden, so wird dieses weitergegeben an den das Schülerparlament. „Wofür können wir die Einnahmen des Weihnachtsbasars verwenden?“, „Wir haben Ideen für den Spielplatz!„, „Lasst uns die Toiletten sauber halten!“ werden thematisiert, Ideen notiert und weitergegeben. Aber auch allumfassende Themen wie Kinderrechte und Umweltschutz sind den Kindern wichtig.

Einfluss nehmen können die Kinder im regelmäßigen Austausch mit anderen Grundschulen. Einmal im Jahr lädt die Bürgermeisterin der Stadt Aachen zur Kindersprechstunde ins Rathaus ein. Hier können sich die Parlamentsmitglieder für die Wünsche und Rechte aller Kinder in Aachen einsetzen. „Wir wünschen uns größere und saubere Spielplätze, auf denen auch größere Kinder spielen können!“.

Zur ihrer ersten Kindersprechstunde 2021 musste die frisch gebackene Bürgermeisterin Frau Keupen aufgrund der Corona-Pandemie per Videokonferenz einladen. Ein besonderes Erlebnis gewiss nicht nur für Frau Keupen!

Um einen Einblick in die Politik der „großen Leute“ zu gewinnen, besuchte das Schülerparlament zuletzt 2019 den Landtag in Düsseldorf.