Theater – AG

Ariane Lorenz hat 2008 die Theater-AG ins Leben gerufen, wobei sie von Sabine Wrona tatkräftig unterstützt wurde.

Die Spielfreude der Kinder, die Phantasie und ihre Kreativität sind Grundlage und Ausgangspunkt  ihrer Arbeit. Darüber hinaus erwerben die Kinder ein WIR – Gefühl, entwickeln eine Verantwortlichkeit der Gruppe und dem Stück gegenüber. Nichts geht ohne den anderen, nichts geht ohne mich – diese  unausgesprochene Regel drückt sich ganz praktisch darin aus, dass die Kinder eigenverantwortlich zu den Proben erscheinen, die Requisiten, Kostüme und Bühne selbst gestalten und in Ordnung halten. Jedes Kind kann sich in allen Rollen ausprobieren. Gemeinsam entscheiden die Kinder, wer welche Rolle übernimmt. Ab diesem Zeitpunkt ist jeder für seine Textsicherheit verantwortlich.

Einmal wöchentlich trifft sich das Ensemble zu den Proben.

Die Schauspieler können jederzeit in das Geschehen eingreifen und nach Absprache Veränderungen an Text, Bühnenbild und Kostümen vornehmen.

Diese Möglichkeit bringt eine zusätzliche Spannung in das Geschehen.

Das Märchen „Frau Holle“ war ihre erste Aufführung. Die Zusammenarbeit und die Arbeit an dem Stück haben allen so viel Freunde bereitet, dass die Theater-AG als feststehender Kurs der OGS etabliert wurde.

Im Schuljahr 2009/2010 brachte Sabine Wrona mit Petar Veceric „ Die Zauberflöte“ bei den Schultheatertagen in der Partnerschule Kettenis in Belgien mit großem Erfolg zur Aufführung. Dies war eine Kooperation mit der Zirkus-AG.  Seit dem Schuljahr 2010/2011 leiten Sabine Wrona und Miriam Schillings die AG. Nach der erfolgreichen Aufführung Schneewittchen (Sommer 2011) wurde  anlässlich der 150 –Jahr- Feier in Zusammenarbeit mit dem Schulchor und der Musik-AG  „Das Traumfresserchen“ zur Aufführung gebracht. Im Schuljahr 2012/2013 wurde zum allerersten Mal ein selbst geschriebenes Stück „ Der Online Prinz“ mit großem Erfolg aufgeführt.

Im Schuljahr 2013/2014 haben die Kinder des Ensembles der OGS Michaelsberg und der Schulchor an den Schultheatertagen teilgenommen. Aktuell zum Karlsjahr hat die Theatergruppe das Stück „ Tanz der Puppen“ selbst geschrieben und inszeniert.

Es ist wunderschön zu beobachten, wie aus unseren  OGS-Kindern durch die Theater Arbeit ganz große Künstler werden!